Digitaler Bilderrahmen: Auswahlkriterien, Unterschiede & Tipps

Fotos lassen die Erinnerungen an einen schönen Urlaub, die fröhliche Familienfeier oder die eigene Hochzeit im Alltag immer wieder aufleben. In vielen Häusern sind die Wände und Schränke voll mit gerahmten Bildern. Doch irgendwann ist auch im größten Haus kein Platz mehr für noch mehr gedruckte und gerahmte Fotos. Dann ist ein digitaler Bilderrahmen die perfekte Lösung. Du hast die Möglichkeit, auf einfach Weise öfter mal ein neues Foto „einzurahmen“ und so verschiedene Fotos mit nur einem Rahmen immer wieder präsent zu haben. Auch Diashows sind möglich. Ein weiterer Vorteil: Das mitunter nicht ganz günstige Ausdrucken fällt weg. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Erhalte jetzt wichtige Tipps und Infos, damit du den für dich passenden Rahmen findest.

Displaygröße und passende Auflösung wichtige Punkte für scharfe Bilder

Damit die Fotos auf dem digitalen Bilderrahmen auch scharf präsentiert werden, müssen Displaygröße und Auflösung zusammenpassen. Sehr gängige Größen sind 7 und 8 Zoll Displays. Für diese Größen sollte das Modell in der Breite etwa 800 Pixel darstellen können. Besser wären noch 1024 Pixel. In diesem Zusammenhang kannst du dir auch die Werte 1024 x 768 Pixel merken. Denn dieses Format verhindert in der Regel schwarze Balken, da es zu der gängigen Digitalfotogröße passt. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Speicherplatz. Achte darauf, dass er für deine Zwecke ausreichend ist. Eine weitere Möglichkeit sind Bilderrahmen, bei denen du auch SD-Speicherkarten verwenden kannst. Dabei muss natürlich das Format deiner digitalen Kamera kompatibel sein. Ein digitaler Bilderrahmen verbraucht nicht viel Strom. Achtest du dann noch auf besonders stromsparende Modelle, dann fällt der Verbrauch kaum noch ins Gewicht. Herkömmliche Fotorahmen gibt es in den unterschiedlichsten Designs, sodass sie sich gut in das Gesamtbild der Einrichtung integrieren lassen. Und auch bei den digitalen Ausführungen kannst du mittlerweile zwischen vielen unterschiedlichen Designs wählen. Achte also darauf, dass sie optisch zu deiner Wohnung oder der des Beschenkten passen.

Vom einfachen Bilderrahmen bis zur Videoshow

Bei digitalen Bilderrahmen ist es wie bei allen anderen technischen Geräten. Du erhältst sie in ganz simplen Ausführungen oder quasi als Hightechgerät. Während ein einfacher digitaler Fotorahmen nur das Bild zeigt, gibt es Modelle, bei denen du eine richtige Diashow abspielen lassen kannst. Gehörst du zu den Menschen, die mittlerweile fast noch lieber Videos anstatt Fotos von der letzten Reise oder Feier ansehen, dann finden sich im Handel Modelle, die auch Videos abspielen können. Eine spannende Funktion ist die Zufallswiedergabe. Du wirst also überrascht, welches deiner Fotos als Nächstes erscheint. Um deine Fotos in den digitalen Bilderrahmen zu bringen, bieten die erhältlichen Rahmen unterschiedliche Möglichkeiten. In der Regel ist ein Slot für die SD-Karte integriert. Andere wiederum verfügen über einen USB-Anschluss. Ganz moderne Modelle funktionieren über WLAN und werden via App gesteuert. Einige digitale Bilderrahmen lassen sich an der Wand montieren. Ein Bilderrahmen mit Akku ist flexibel einsetzbar, da die Platzwahl nicht von einer vorhandenen Steckdose abhängig ist. Mit Extras wie Bewegungssensor oder Zeitschaltuhr verhinderst du, dass der Bilderrahmen unnötig Energie verbraucht. Eine integrierte Beleuchtung bietet zusätzliche Möglichkeiten. Darüber, ob ein digitaler Fotorahmen eine Kalender- und Uhrfunktion benötigt, lässt sich sicher streiten. Wer es aber wünscht, wird im Laden auf jeden Fall einige passende Modelle finden.

Der perfekte Einsatz und die richtige Pflege von digitalen Bilderrahmen

Der digitale Bilderrahmen ist nicht nur für die eigene Wohnung ein tolles Highlight. Auch als Geschenk eignet er sich prima. Einfachere Modelle sind auch für nicht so technisch begabte Menschen gut zu bedienen. Oder du spielst direkt eine schöne Erinnerungsdiashow auf den Rahmen, den die Oma zum nächsten Geburtstag erhält. Vielleicht möchtest du auch ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk machen, welches noch direkt auf der Feier Freude für Brautpaar und Gäste bringt. Dann verschenke einen Bilderrahmen mit WLAN-Funktion und stelle ihn direkt bei der Feier auf. So können Gäste schon während der Feier immer mal wieder Schnappschüsse präsentieren, die sich alle Leute zwischendurch ansehen können. Nutzt du einen digitalen Bilderrahmen mit Beleuchtungsfunktion, kann dieser auch als zusätzliche Lichtquelle dienen. Damit wertet er besonders kleine und dunklere Räume oder den Hausflur auf. Mit speziellen Fotos oder Videos wie Kaminfeuer oder Kerzenlicht lässt sich der Rahmen außerdem wunderbar zum Zaubern einer besonderen Stimmung einsetzen.

Damit die Freude an deinem neuen Wohnaccessoire möglichst lange hält, ist auch eine regelmäßige Pflege notwendig. Denn Staub und Verschmutzungen können auf Dauer zu Schäden führen. Zudem wird dadurch die Wiedergabequalität gemindert. Deine Fotos werden dann nicht mehr so farbenfroh und schön dargestellt. Je nach Modell gibt es unterschiedliche Pflegehinweise, die du der Bedienungsanleitung entnimmst. Grundsätzlich gilt jedoch: Display immer nur mit leicht feuchtem Tuch reinigen. Dieses sollte besonders weich sein, um Kratzer zu vermeiden. Am besten eignen sich Microfasertücher. Reinigungsmittel können Schlieren verursachen. Daher nutze am besten nur klares Wasser zum Anfeuchten des Tuches. Wichtig ist zudem, dass keine Feuchtigkeit in den Slot für die SD-Karte oder den USB-Anschluss gelangt. Zur Sicherheit gilt natürlich wie bei anderen elektronischen Geräten: Vorher den Netzstecker ziehen und/oder Akku beziehungsweise Batterien entfernen. Nach der Reinigung ist dein digitaler Bilderrahmen wieder einsatzbereit und zeigt dir deine Erinnerungen in den schönsten Farben.

leider noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar