Preis

Kategorie: Auto

Auto

Auto und so weiter

-6%
Nexen N'blue 4Season M+S - 175/65R15 84T - Ganzjahresreifen
Nexen N’blue 4Season M+S – 175/65R15 84T – Ganzjahresreifen
46,28
-29%
Reifen 494976 Winter Michelin Alpin 6 195/65 R15 91T
Reifen 494976 Winter Michelin Alpin 6 195/65 R15 91T
58,99
-10%
Nexen WINGUARD SNOW G 3 WH21 215/60R16 99H XL Winterreifen
Nexen WINGUARD SNOW G 3 WH21 215/60R16 99H XL Winterreifen
68,35
-26%
AstroAI 3-IN-1 Reifenfüller mit großem Leuchtende Zifferblatt
AstroAI 3-IN-1 Reifenfüller mit großem Leuchtende Zifferblatt
16,99
-41%
Luftkompressor Elektrische Luftpumpe
Luftkompressor Elektrische Luftpumpe
40,99
-30%
Rfvtgb Motorrad Verlängerungs Stange Halterung Motorrad
Rfvtgb Motorrad Verlängerungs Stange Halterung Motorrad
5,98
-24%
LIQUI MOLY 3062 Motorbike
LIQUI MOLY 3062 Motorbike
29,90
-29%
com-four® Bremsscheibenschloss - Motorrad Diebstahlschutz
com-four® Bremsscheibenschloss – Motorrad Diebstahlschutz
9,99
-32%
Bosch R5503 Innenraumfilter mit Aktivkohle
Bosch R5503 Innenraumfilter mit Aktivkohle
14,41
-36%
Bosch C3 - intelligentes und automatisches Batterieladegerät
Bosch C3 – intelligentes und automatisches Batterieladegerät
37,70

Verpasse keine Deals und Gutscheine mehr mit unserem Newsletter!

Damit Dir die besten Deals und Gutscheine nicht mehr durch die Lappen gehen, kannst Du unseren Newsletter abonnieren. So bekommst du immer die neuesten Deals-, und Gutschein-Aktionen.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Deals, Gutscheine und besondere Angebote für das Auto

Für einige Menschen ist das Auto nur ein Gebrauchsgegenstand, der sie von A nach B bringt. Andere wiederum zählen das Auto und alles, was dazugehört, zu ihren Hobbys oder sehen es gar als Statussymbol. Entsprechend variieren die Summen, die man für ein Auto und dessen Zubehör ausgibt. Aber egal ob notwendige Wartung oder stylishes Tuning: Mit speziellen Autodeals kannst du in allen Bereichen sparen, wie du gleich feststellen wirst.

Der Autokauf – Gebraucht- oder Neuwagen?

Wer ein neues Auto kaufen möchte, steht am Anfang genau vor dieser Frage. Natürlich kostet ein Neuwagen auf den ersten Blick wesentlich mehr als ein Gebrauchtwagen. Doch es kann sich trotzdem lohnen, sich für die erste Variante zu entscheiden. Während du nach dem Kauf eines Gebrauchtwagens spätestens nach zwei Jahren wieder zum TÜV musst, steht für einen Neuwagen die Hauptuntersuchung erst nach drei Jahren an. Ein weiterer Pluspunkt: Bei Neuwagen sind die Abgasnormen in der Regel wesentlich besser und entsprechen den neusten Anforderungen. Zudem wirkt sich dieser Umstand positiv auf die Höhe der Kfz-Steuer aus. Auch die Sicherheitsstandards sind bei einem Neukauf auf dem aktuellsten Stand. Und nicht zuletzt bildet die Herstellergarantie einen sehr großen Vorteil. Bei einem defekten Bauteil kannst du dieses direkt beim Hersteller oder Händler reklamieren. Entschließt du dich für einen Neuwagenkauf, vergleiche die Preise und achte auf Aktionen. Oft werben Händler mit dem Erlass der Mehrwertsteuer, einer speziellen Prämie für das alte Auto, besonderen Zusatzleistungen oder Extras ab Werk. So kann auch das neue Auto durchaus ein Schnäppchen werden. Bei Gebrauchtwagen sollte genau hingeschaut werden, wenn der Preis sehr günstig ist. Natürlich kann man auch hier einfach Schnäppchenglück haben. Aber es können sich dahinter auch versteckte Mängel oder gar ein Unfallwagen verbergen. Bei einem Gebrauchtwagenhändler sind die Preise zwar oftmals um einiges höher als beim Kauf von einer Privatperson direkt. Der Vorteil ist jedoch, dass ein Händler die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren geben muss. Außerdem locken auch Autohäuser oder Internethändler, die Gebrauchtwagen anbieten, immer wieder mit Rabattaktionen und besonderen Angeboten, mit denen du als Kunde einige Euros sparen kannst.

Autozubehör, Pflege und Wartung

Selbst wer sein Auto nur als Fortbewegungsmittel sieht, muss gewisses Zubehör haben, es gut pflegen und warten, damit es zuverlässig seine Dienste tut. Verbandskasten, Warnweste und das Warndreieck gehören zwingend als Zubehör ins Auto. Andernfalls wird es teuer. Nicht vorgeschrieben, aber äußerst sinnvoll ist natürlich das Mitführen eines Ersatzrades. Motoröl und das Abschleppseil sollten ebenfalls einen Platz im Kofferraum finden. Ferner gehört eine Parkscheibe zum Grundzubehör. Aber Achtung: So verlockend auch witzige Parkscheiben in auffälligen Farben sind: Sie haben keine Gültigkeit und können mit einem Bußgeld geahndet werden. Daher achte immer auf die blau-weiße Farbkombination. Je nach Jahreszeit empfiehlt sich zudem der Eiskratzer oder ein entsprechendes Enteiserspray. Letzteres findest du oft recht günstig im Sonderpostenmarkt oder als Aktionsware im Discounter. Eine weitere kostengünstige Möglichkeit: Du legst dir einen Vorrat nach dem Winter zu, wenn die Restbestände reduziert werden. Auch wenn du selber nicht in der Lage bist, kleinere Reparaturen bei Pannen vorzunehmen, ist es ratsam, eine Grundausstattung an Werkzeug im Wagen zu haben. So können möglicherweise helfende Passanten dein Auto wieder zum Laufen bringen. Noch besser ist die Mitgliedschaft beim ADAC. Dann brauchst du im Pannenfall nur die Telefonnummer und dein Handy. Zudem bringt eine Mitgliedschaft weitere Vorteile mit sich. Diese beziehen sich nicht nur auf Pannenhilfe oder Versicherungsschutz. Als Mitglied kannst du beispielsweise beim Tanken an einigen Tankstellen bares Geld sparen. Auch Rabatte für Speisen und Getränke an diversen Autohöfen stehen für Mitglieder zur Verfügung. Achte einfach auf entsprechende Schilder an den Eingängen. Sparpreise bei Fährfahrten, spezielle Urlaubsangebote oder kostenlose Fahrzeugchecks ergänzen die Mitgliedervorteile. Welche der unterschiedlichen Mitgliedschaften für dich sinnvoll ist, hängt natürlich von deinen persönlichen Umständen ab. Vielerorts gibt es Niederlassungen, in denen du dich beraten lassen kannst. In Supermärkten und Fußgängerzonen stehen besonders in der Vorweihnachtszeit und auch vor der Urlaubssaison oft Promotionstände. Neben der möglichen Beratung gibt es hier immer wieder Sparaktionen oder Sachprämien beim Abschluss einer Mitgliedschaft. Ein schmutziges Auto sieht nicht nur unschön aus. Auf Dauer kann so auch der Lack geschädigt werden. Daher gehört ein regelmäßiges Waschen zur Standardpflege unbedingt dazu. Neben günstigen SB-Waschstationen, an denen außerdem meistens Sauger zur Verfügung stehen, kann auch die Waschstraße recht günstig sein. Viele Betreiber geben Sammelpunkte oder Treuekarten heraus, bei denen am Ende eine Gratiswäsche winkt. Tankstellen mit angeschlossener Waschanlage belohnen gerne regelmäßiges Tanken mit einer kostenlosen Autowäsche. Einige Autobesitzer nutzen nach dem Winter ein Waschprogramm mit Unterbodenwäsche, um ihrem Fahrzeug etwas Gutes zu tun. Doch diese ist nicht immer von Vorteil. Technikexperten warnen, dass mit hohem Wasserdruck empfindliche Teile der Elektrik getroffen werden, wohingegen der Schmutz oft gar nicht erreicht wird. Bringt man sein Auto nur alle zwei Jahre wegen der TÜV-Abnahme zum Check, kann das teuer werden. Lieber regelmäßig nach den vorgegebenen Kilometern die notwendigen Wartungsarbeiten erledigen lassen. Im Internet finden sich diverse Gutscheine und Rabattcodes von Werkstätten und Werkstattketten, mit denen sich gut sparen lässt. Diese beziehen sich teilweise auf Dienstleistungen, aber auch auf Ersatzteile. Newsletter sind nicht nur informativ für dich. Einige Anbieter versenden auf diesem Wege immer wieder spezielle Rabattgutscheine oder bieten Aktionen nur für Newsletter-Abonnenten an.

Autotuning – kostspielige Leidenschaft

Eigentlich gibt es Autotuning schon seit den 1950er-Jahren. Damals ging es dabei jedoch vorwiegend um die Abstimmung und Leistungssteigerung von Motoren. Erst später spielte die Optik eine immer größere Rolle. Spätestens seit dem Film „Manta, Manta“ waren Spoiler oder breite Reifen auch der Masse ein Begriff. Das Tuning hat sich in all den Jahren immer wieder verändert. Es wurde dezenter und edler. Geblieben ist aber die leidenschaftliche Tuningszene, die viel Herzblut und vor allem Euros in ihre getunten Fahrzeuge steckt. Fahrzeugtuning ist für viele eben ein richtiges Hobby. Sie vernetzen sich mit anderen Tunern, lesen regelmäßig diverse Zeitschriften und fahren zu Tuningtreffen oder Fachmessen. Selbstverständlich wird zudem regelmäßig am eigenen Auto gebastelt und es werden die neusten Trends aus der Tuningwelt verbaut. Keine Frage, dass dieses eine Freizeitbeschäftigung ist, die dir ein großes Loch in den Geldbeutel reißen kann. Zum Glück gibt es auch hier diverse Sparmöglichkeiten. Mit Zeitschriftenabos lassen sich Euros sparen und zudem oft noch tolle Sachprämien abstauben. Schnupper- oder Geschenkabos bieten die Möglichkeit, über einen begrenzten Zeitraum ein automatisch auslaufendes Abo abzuschließen. Wer also regelmäßig Tuningfachmagazine liest, fährt mit einem Abo besser. Zumal auch nicht jeder Handel alle Zeitschriften immer vor Ort hat. Viele namhafte Online-Tuning-Shops locken mit Rabattgutscheinen, Aktionen und versandkostenfreier Lieferung. Messen wie die jährliche Motorshow Essen sind nicht nur eine tolle Freizeitgestaltung für alle Motor- und Tuningfans, sondern bieten großes Sparpotenzial auch für Neuheiten. Hier lassen sich Messeangebote sowie diverse Werbegeschenke erlangen. Damit ein Schnäppchen im Nachhinein nicht doch noch hohe Kosten verursacht, solltest du darauf achten, dass alle Tuningteile im Straßenverkehr zugelassen sind. Einige Änderungen am Fahrzeug benötigen zudem die Abnahme durch den TÜV.

Mietwagen und Carsharing

Manchmal kommt ein eigenes Auto aus unterschiedlichen Gründen nicht infrage. Und dennoch gibt es Situationen, wo du eines benötigst. In diesem Fall kann ein Mietwagen oder das Nutzen von Carsharing eine gute Alternative sein. Geld sparst du schon deshalb, weil du nicht regelmäßig Beträge für Steuern, Versicherung und Wartung/Reparatur zahlen musst. Selbst der monatliche Beitrag, der bei einigen Carsharing-Anbietern verlangt wird, ist immer noch günstiger. Viele Anbieter erheben diese Kosten zudem nur dann, wenn du Fahrzeuge nutzt. Neben Rabattbeträgen und prozentualen Ersparnisaktionen, die du im Internet finden kannst, belohnen einige Carsharing-Unternehmen Neukundenwerbung mit Geldprämien. Ähnliche Aktionen halten auch Vermittler von Mietwagen für dich bereit. Außerdem werben Vergleichsportale öfter mit Cashback-Aktionen. Bei beiden Varianten ist jedoch eine gewisse Vorsicht geboten. Wichtig ist es, sich über den gegebenen Versicherungsschutz zu erkundigen und gegebenenfalls selber eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Beim Carsharing ist das eher die Ausnahme und ein entsprechend ausreichender Versicherungsschutz gegeben. Beim Mietwagen sieht es oft anders aus und es muss nachgebessert werden. Festgestellte Mängel am Fahrzeug sollten unverzüglich gemeldet werden. Beim Mietwagen bestehe nach Möglichkeit auf eine persönliche Übergabe sowie Rückgabe mit entsprechendem Protokoll und Unterschrift. Je mehr dieser Spartipps du anwendest, desto günstiger kannst du am Ende das Auto nutzen. Dabei ist es egal, ob es dein eigenes Auto oder ein gemietetes ist, du es nur als Gebrauchsgegenstand siehst, oder damit ein leidenschaftliches Hobby verbindest.

Inhalt